Private Hausfrauen bieten auch Livesex ohne Kondom an

Als Hausfrau bleibt mir am Ende des Monats meistens nicht viel Geld übrig. Deswegen verdiene ich mir mein Geld nebenbei als Escort Frau aus Berlin. Mit meinen 32 Jahren kann ich mich noch sehr gut sehen lassen und ziehe regelmäßig die Männer blicke auf mich. Ich bin fast 170 cm groß, habe lange blonde Haare, ein sehr niedliches Gesicht und eine traumhaft schöne Figur. Trotz meiner Schwangerschaft sind meine Brüste noch sehr fest und knackig, mein Po ist etwas rund aber auch schön knackig. Da ich nie genug vom Sex bekommen kann, habe ich mein Hobby jetzt einfach zum Beruf gemacht.

Ich biete mich regelmäßig fremden Männern an, um aufregende Abenteuer zu erleben. Bei Sympathie und einem Gesundheitsnachweis ist auch Sex ohne Gummi mit mir möglich. Über das Wochenende war mein kleiner Sohn mal wieder bei meiner Bekannten, sodass ich einen Kunden zu mir einladen konnte. Als ich die Tür öffnete, war ich sehr überrascht, ein nett Aussehender junger Mann stand vor der Tür der aussah wie Anfang 20. Das störte mich aber nicht, der Gedanke geilen Sex mit einem jungen Mann zuhaben machte mich irgendwie total an. Wir gingen in mein Schlafzimmer und fingen an uns zu befummeln.

Seine Hände waren überall an meinem Körper und zogen mich langsam aus, auch mein Kunde, der sich als Mr Lover vorgestellt hat, war schon halb nackt. Ich sah sein großes Glied in seiner Boxershorts und es erregte mich. Ich merkte seine feuchte Zunge an meiner Scheide und wie Sie am Kitzler spielte. Ich konnte meine Lust nicht länger zurückhalten und fing an leise zu stöhnen. Nach kurzer Zeit legte er sich auf mich rauf und drang tief in mir ein. Ich fühlte sein steifes Glied in mir, mal langsam und zärtlich und dann etwas schneller und härter.

Es gefiel mir, ich stöhnte jetzt Laut vor mir hin und war kurz davor zum Orgasmus zukommen. Doch Mr Lover hörte auf und wir wechselten in die Doggy Stellung, er drang tief von hinten in meine feuchte Muschi ein und besorgte es mir so richtig. Danach wechselten wir auch noch in die Reiterstellung, wo ich ihn meine Reitkünste zeigte. Anscheinend gefiel es ihm so gut das auch er nach kurzer Zeit gekommen ist. Nach eine Kurzen pause ging es in die 2 runde bevor wir beide erschöpft und gut befriedigt auf dem Bett lagen, die Zeit war jetzt aber auch fast vorbei und ich zog mir meine Kleider wieder an. Das war ein Erlebnis, was ich sicherlich nicht so schnell vergessen werde. Danke mein Mr Lover.

Ich wachte diese Nacht in meinem Bett auf und musste na meinen Mr Lover denken. Der Gedanke machte mich geil und ich fing an selber an mir rumzuspielen, zuerst an meinen Brüsten und dann ging meine Hand auch zwischen meine Beine. Ich befriedigte mich selber, mal mit einem Finger und auch mal mit mehre Finger. Als ich damit fertig war und zum Höhepunkt gekommen war, schlief ich weiter und träumte von meinem Mr Lover.