Chyntia – Sex pur bei einem Seitensprung mit First Class Frau

Reizt es dich, etwas Besonderes zu erleben? Stellst du es dir als sehr verführerisch vor, dich für ein Sexdate zu verabreden, weil du es mal wieder richtig krachen lassen willst? Wenn du diese Fragen spontan mit Ja beantwortest, ist es Zeit für ein Treffen mit mir. Du brauchst dich nur zu melden und einen Termin zu nennen – und dann bin ich bald bei dir.

Mit mir geht alles ganz leicht, was du dir erträumst. Ich bringe Sex Appeal, Charme und Einfühlungsvermögen mit und verdrehe dir den Kopf nach allen Regeln der Kunst. Wenn du dich amüsieren willst, bin ich die richtige Wahl.

Chyntia ist erreichbar unter: Tel. 0152 380 850 51

Weitere Infos auf der Webseite von Chyntia

Käufliche Liebe in Berlin

Käufliche Liebe in Berlin

Beschreibung

Alter: 18
BH-Größe: 80 C
Konfektion: 34
Grösse: 165
Haarfarbe: Blond
Behaarung: Unbehaart
Herkunft: Litauen
Spricht: wenig Deutsch Englisch

Escort-Girl-Services gegen Aufpreis:

Natursekt: 10 €
Vibratorspiele (aktiv): 10 €
Vibratorspiele (passiv): 10 €
Striptease: 10 €
Spezielle Öl-Massage: 15 €
Gesichtsbesamung: 20 €
Zungenküsse bei Sympathie: 10 €
Fusserotik: 10 €
Lack/Leder: 10 €
Latex/Gummi: 10 €

inklusive Services von Chyntia:

Küssen; Körperbesamung; Stellungen wechseln; Streicheln und Schmusen; Fingerspiele (sanft); Spanisch; auf Wunsch Straps & High Heels; Französisch pur; Französisch vorspiel ohne Gummi; Französisch beidseitig (69); Verkehr (auch mehrmals); Verbalerotik; Eierlecken; Facesitting; LKW oder Auto;

Interessantes Thema im Escort Girls Blog:

Wir sehen nicht nur gut aus, wir haben auch eine gewisse Etikette, die wir gerade bei Veranstaltungen zeigen können. Ob bei einem Ball, bei einer Großveranstaltung oder bei einem Geschäftsessen, wir wissen uns zu benehmen. Wer wir sind? Escort Ladys der Sonderklasse, die keine Wünsche offen lassen.

So findet es auch mein Geschäftskunde, den ich des öfteren zu einem geschäftlichen Essen begleite. Nach dem Essen ziehen wir uns gerne für ein paar gemütliche Stunden zurück, um uns unserer Lust hinzugeben. Ich gestehe, das letzte Mal war wirklich der Oberhammer, dass ich meine gesamte Etikette vergaß und lauthals zu einem Orgasmus kam.

Dabei fing alles an wie immer, wir kuschelten, redeten über dies und das und fingen an zu fummeln. Aber er nahm sich zu Herzen, ein Sexspielzeug seiner Wahl zu organisieren, welches er an dem Abend dabei hatte.

Es war ein doppelter Vibrator, der ganz vorne noch ein Extra Dildo für den Kitzler hatte. Also im Prinzip waren es Drei Vibratoren, denn jeder zuckte.
So schmusten wir, er streichelte mir über meinen Körper, liebkoste meine Brüste in D und saugte an meinen Nippeln.

Seine Hände glitten zwischen meine Beine und ich wurde ganz feucht vor Aufregung, dass wir gleich dies Ding probieren würden. Sein Schwanz stand auch schon wie eine eins und er fragte mich, ob wir die 69 machen könnten, damit er mir beim Blasen schön die Möse verwöhnen kann. Ich bejahte dies und er kniete sich in Hündchenstellung über mir. Langsam massierte ich mit meinen Händen seine Klöten und massierte den Schwanz ebenfalls.

Er führte diesen Vibrator in mir ein und beobachtete meine Oberschenkel, die leicht zuckten. Dann drehte er den Dildo an und durch das Vibrieren in meinen beiden Löchern bekam ich große Lust ihm seinen Hintern dabei zu massieren. Normalerweise mache ich das nicht, aber Sie reizte mich auf einmal sehr und ich spuckte es an. Mit einem Finger bohrte ich mich rein und nahm seinen Hintern. Er stelle den Vibrator höher und teilte mir mit, dass ich ein geiles feuchtes Luder bin, deren Liebessaft mal richtig in strömen aus der Muschi fließt. Alleine, dass er genau beobachtet, was an meinem Kitzler passierte, machte mich richtig heiß.

So blies ich seinen Schwanz und er genoss es so sehr, dass er nun den Vibrator auf Höchstleistungen stellte. Ich saugte mich an seinem Schwanz fest und wollte, dass er mir die Sahne während ich meinen Orgasmus habe, in den Hals spritzt. Ich merkte, dass er gleich kam, denn ich konnte seinen Glückstropfen schmecken. Da ich dies wusste, ließ ich meinen Gefühlen freien Lauf und stöhnte lauthals meinen Orgasmus heraus, während er mir die Sahne direkt in den Rachen schoss Es führte zwar zu leichten Verschluckungen, aber ich kann jedem dies Sexspiel mit so einem Spielzeug nur raten.